Archivsuche

2016

JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

2015

JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

2014

JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

2013

JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

Montag, 17. Februar 2014

Die Nacht der reitenden Leichen (1972)

Noch heute kann man es gellen hören, das energische Diktat des kleinen Mannes auf dem Regiestuhl, der eine Zeitlupensequenz nach der anderen einfordert und dabei die Tatsache aus den Augen verliert, dass all der Schrecken, den er seinen berittenen Templerskeletten angedeihen lassen wollte, unfreiwilliger Komik gewichen ist.

Labels:


Das Tagebuch, das viel lieber ein Foto-journal wäre.
Oder etwas anderes Cooles.