Archivsuche

2016

JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

2015

JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

2014

JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

2013

JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

Donnerstag, 20. Oktober 2016

The Raid 2 (2014)

Solange nur ein Einsehen herrscht, dass sich nach der Erfolgsformel von einer autonomen Verbrecher-Republik im herabgekommenen Vielstöcker nicht einfach der nächste Kracher aus dem Hemdsärmel schütteln lässt, kommt schnurstracks das gute alte Undercover-Skript aus irgendeiner angestaubten Schublade zum Vorschein, um den erforderlichen Raum für hundsmäßige Keilereien auszuheben und dabei durch überladenes Bandenkriegsgewirr mit zahllosen Kompetenzstufen und Befehlshierarchien zu staksen.

Labels:


Dienstag, 18. Oktober 2016

Roter Kurt und Blutorange

Die "Ü-Ei"-Affäre, Teil 3: Effizient abgespeist oder danke für gar nichts

Guten Tag Herr Merkel,

vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage zu Kinder Überraschung.

Kinder Überraschung gibt es bereits seit 1974. Im Laufe dieser über 30 Jahre wurde das Produkt ständig optimiert, und zwar sowohl unter dem Aspekt der Produktsicherheit wie auch im Hinblick auf Attraktivität der Überraschungen sowie des Designs. Ferrero hat sich dementsprechend auch zu einer Veränderung der Kapsel entschlossen, wobei ein wesentlicher Aspekt die Einzigartigkeit des Designs ist. Damit unterscheidet sich Kinder Überraschung international auch hinsichtlich der Form der Kapsel von eventuellen Nachahmungsprodukten.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und senden

freundliche Grüße aus Frankfurt

FERRERO Deutschland

- Consumer Service -

Labels:


Sonntag, 16. Oktober 2016

Roter Kurt und Blutorange

Die "Ü-Ei"-Affäre, Teil 2: Das Anschreiben

Hallo liebe Ferrerorianer,

ich selbst kenne es aus meinen Kindertagen und beobachte es bei meinem eigenen Sohn mittlerweile ebenso:

Das beste Spielzeug, das in einer "Kinder Überraschung" wartet, sind nicht irgendwelche Sammelfiguren oder Bausätze, nein, es ist "das Gelbe vom Ei".

Ob als improvisierte Rassel oder gleißendes Lichtschwert, die kleinen gelben Container regen seit jeher die Fantasie an.

Und genau das führt mich zu meiner eigentlichen Frage: Warum lassen sich diese Container nicht mehr ineinanderstecken?

War es eine Design-Entscheidung?
Gab es Sicherheitsbedenken?
Was war der Grund für diesen, in meinen Augen, bedauerlichen Schritt?

Mit verbindlichsten Grüßen
Florian Merkel

Labels:


Samstag, 15. Oktober 2016

Vergeltungswaffe des Monats: (Weih-)Wasserbomben

Wie überaus praktisch (und zynisch zugleich), dass in einem Akt priesterlichen Pflichtbewusstseins geweihtes Leitungswasser und ein in aller Welt als das Symbol für Empfängnisprävention und sexuelle Aufgeklärtheit angesehenes Latexprodukt eine todsichere Kombination gegen lästige Blutsauger abgeben - Hut ab vor diesem Rodriguez!

Labels:


Donnerstag, 13. Oktober 2016

Roter Kurt und Blutorange

Lasst uns den wirklich wichtigen Fragen des Lebens auf den Grund gehen, zum Beispiel: "Seit wann und - wichtiger noch - warum lassen sich die gelben Kapseln aus dem Inneren der 'Kinder Überraschung' nicht mehr länger ineinander stecken?"

Labels:


Das Tagebuch, das viel lieber ein Foto-journal wäre.
Oder etwas anderes Cooles.